Spread the love

Vor einigen Jahren haben einige OMs und ich, die IG HAMSPIRT gegründet.
Aufbauend auf die Erfahrungen bei Funkevents wie Fielddays, Workshops und anderen Dingen in diesem Bereich, war man es Leid sich mit irgend welchen Knallfröschen herum zu ärgern, die ausser dumme Sprüche nur eines konnten, Unzuverlässigkeit und Meckern.

Aus diesem Grund ist die IG HAMSPIRT auch keine offene Gruppe, wo jeder der möchte Mitglied werden kann.
Es gibt den Beitritt nur auf Empfehlung – man sucht sich seine Mitglieder aus, auch wenn das nicht immer unbedingt gut funktioniert hat.
Auch dort, gab es ein Paar, wenn auch nur sehr wenige OMs, die sich, sagen wir es mal kurz und knapp, daneben benommen haben.
So hat man sich kurzer Hand von diesen OMs getrennt.
Denn solch eine Gemeinschaft klappt nur, wenn sich jeder an ein paar kleine Spielregeln hält – dazu gehört auch Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit, die man heutzutage leider oft suchen muss.

Kommunizieren tut man über ein geschlossenes Portal, welches aktiv von den rund 35 Mitgliedern, fast täglich besucht wird. Der eine mehr, der andere weniger.
Es ist eine nette Gruppe, die auch gemeinsame Fielddays & Funkaktivitäten plant und durchführt, wovon mind. zwei davon jeweils jährlich stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jugend forscht

3. November 2020

Raspberry Pi 400

3. November 2020