Spread the love

Als nicht mehr ganz so junger Mensch, wie die Zeit vergeht, habe ich nun auch mehr als 40 Jahre die Amateurfunk-Lizenz.
Eine unheimlich lange Zeit, wenn ich mir das so vor Augen führe – beinahe schon unheimlich.
In dieser Zeit habe ich viele OMs kennengelernt.
Teilweise sehr nette und freundliche aber auch echte Knalltüten, die irgendwie immer nebensich standen und neidvoll auf andere blickten.

Gerade in der heutigen Zeit, ist es modern, seinen Frust vollen Lauf zu lassen um seine eigene Inkompetenz zu verstecken.
Lieber Meckern und mit dem Finger auf andere Zeigen als mal selbst den Hintern hochzubekommen.
Aber was erzähle ich, jeder kennt solche Knalltüten wohl zu genüge.

Meine Amateurfunk-Lizenz habe ich am 5. Dezember 1079 abgelegt.
Davor war auch ich, wie sehr viele, im damaligen CB-Funk sehr aktiv.
Ich kann & darf hier die genaue Dinge, was wir damals so im CB-Funk gemacht haben, natürlich nicht schreiben.
Aber zumindest war es eine lustige und tolle Zeit.

Das Foto zeigt mein damaliges CB-Shack – es muss so um 1976 enstanden sein.
Ich beschäftigte mich damals noch mit der Radio-Astronomie, daher die entspechenden Meßgeräte auf dem Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

3. November 2020

Der Amateurfunk beginnt

3. November 2020